Freitag 08.04. Samstag 09.04. Sonntag 10.04.

Hans-Peter Schaub
Ticket erforderlich
13:00 - 16:00 Uhr
29,00 EUR inkl. MwSt.

Dr. Hans-Peter Schaub Seminar: Moderne Landschaftsfotografie – Gestaltung & Technik


Landschaftsfotografie ist für viele Naturfotografen noch immer ein Randthema. Landschaftsbilder entstehen daher nicht selten mehr oder weniger im Vorbeigehen, passieren mehr, als dass der Fotograf bewusst gestaltend eingreift. Dabei, da ist sich der Referent Hans-Peter Schaub ganz sicher, zählt das überzeugende Fotografieren von Landschaften zu den interessantesten und gleichzeitig schwierigsten Aufgaben im vielfältigen Spektrum der Naturfotografie. Im ersten Teil des Seminar gibt er anhand zahlreicher Bildbeispiele – überwiegend aus heimischen Landschaften – Tipps zur Bildgestaltung, zum gezielten Einsatz von Filtern und Brennweiten. Im zweiten Teil demonstriert er am Beispiel unterschiedlicher Projekte, welche interessanten Möglichkeiten sich im Zuge der Digitalfotografie auch für Landschaftsfotografen ergeben. HDR, Infrarot, Panorama und Focus Fusion werden dabei ebenso vorgestellt wie Zeitraffer-Techniken und nächtliche Sternspuraufnahmen.


29,00 €
inkl. MwSt
Reinhard Falk, GDT Regionalgruppe Niedersachsen
17:45 - 18:45 Uhr

"Natürlich Niedersachsen" aus der Sicht von 17 Fotografen der GDT RG Niedersachsen


Viele Naturfotografen sind in der Gesellschaft deutscher Tierfotografen (GDT), der größten europäischen Naturfotografenvereinigung, organisiert. Diese unterhält 15 Regionalgruppen und eine Jugendgruppe für ihre Mitglieder. Mit der Mitgliedschaft geht die Verpflichtung einher, die besonderen Ziele des Vereins umzusetzen. So soll unter Berücksichtigung der Belange des Natur- und Umweltschutzes mit fotografisch ansprechenden, naturkundlich einwandfreien, nicht manipulierten Tier- und Naturbildern die Öffentlichkeit für die Erhaltung und/oder Wiederherstellung der Natur sensibilisiert werden.Die von Reinhard Falk und seinem Team zusammengestellte Bilderschau steht in dieser Tradition und stellt die vielfältige niedersächsische Natur- und Kulturlandschaft vor. Die Aufnahmen wurden von 17 Mitgliedern der GDT Regionalgruppe IV Niedersachsen erstellt. Die Präsentation gibt einen querschnittartigen Überblick über die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur Norddeutschlands; zugleich dokumentiert sie die Leistungsfähigkeit der beteiligten Fotografinnen und Fotografen. Eine Auswahl der gezeigten Fotografien wurde in 2015 zu einer Wanderausstellung zusammengestellt und tourt seitdem mit Erfolg durch Norddeutschland.
Wahl der besten Bilder durch das Publikum
ab 20:00 Uhr

Fotowettbewerb der Norddeutschen Naturfototage


ab 20:00 Uhr werden die eingereichten Bilder vom Publikum bewertet und Samstag bei der Preisverleihung die Sieger bekanntgegeben.
Josef Vorholt

16:15 - 17:00 Uhr
Island - grandiose Natur zwischen Mittsommernacht und Polarlicht

Island - grandiose Natur zwischen Mittsommernacht und Polarlicht


Die Lage Islands im Nordatlantik direkt an der Kontaktzone zweier Kontinentalplatten hat vielfältige Lebensräume zur Folge: Gletscher, Geysire, heiße Quellen, Vulkane, Wasserfälle, Lavawüsten und grüne Fjorde. Im Winter fasziniert die wie mit Zucker gepuderte Schneelandschaft mit gefrorenen Wasserfällen, stürmischen Felsküsten und Polarlichtern den Besucher. Der kurze Sommer ist die Zeit des prallen Lebens. Millionen von Zugvögeln sind zum Brüten zurückgekehrt und im Juni haben viele bereits Junge. Einige Arten wie Kragenente und Spatelente sind in Europa nur hier anzutreffen. Josef Vorholt zeigt die Highlights zweier Reisen, die im Winter und im Frühsommer stattfanden. Aber Vorsicht! Es besteht latente Islandvirusgefahr.

Vita: Josef Vorholt ist Förster in Berlin und seit seiner Jugend leidenschaftlicher Naturfotograf (GDT). Neben intensiver Fotografie der regionalen Natur packt ihn gelegentlich eine gewisse "Zugunruhe" und er reist zu ferneren Zielen (u.a. Hokkaido, Falkland, Peru, Island). Seine Bilder erscheinen in Ausstellungen , Vorträgen, Kalendern und anderen Medien, gelegentlich in internationalen Wettbewerben.
Stephan Tüngler
19:15 - 20:00 Uhr

Indien – Land der Tiger


Auge in Auge mit Tigern in freier Wildbahn, das zählt für Stephan Tüngler zu den persönlichen Highlights als Tierfotograf. Es sind diese einzigartigen Momente im indischen Dschungel, die ihn immer wieder dorthin zurückkehren lassen. Indien ist unglaublich und Indien ist Fotoland! Es übt mit seiner Fremdheit und Andersartigkeit eine sehr starke Faszination aus. Die Magie des indischen Subkontinents mit seiner Kultur und seinen Menschen ist für Stephan Tüngler sehr besonders, gerade dann wenn er dort mit seiner Kamera unterwegs ist.

Neben der Wildlife-Fotografie betreibt Stephan Tüngler die Agentur ‚INAFRICA – ININDIA Reisen und Safaris‘ und organisiert seit dreizehn Jahren Fotoworkshops, Reisen und Safaris nach Afrika und Indien. www.inafrica.de
Zum Newsletter anmelden