Freitag 24.03. Samstag 25.03. Sonntag 26.03.

Oliver Richter
(NDNFT Gesamtsieger 2016)
10:00 - 10:45 Uhr

Naturfotografie vor der Haustür - Unterwegs im sächsischen Muldental


„Daheeme isses am scheensten“, sagt der Sachse. Sicher öffnen neue Länder und Kulturen Horizonte und einige naturfotografische Abstecher in Europa will ich auch nicht missen. Die größte Erfüllung bietet sich mir jedoch bei Langzeitprojekten direkt vor der Haustür. Die Umgebung meiner Heimatstadt Grimma kann trotz des Rückgangs wichtiger Lebensräume noch mit einer ausgewogenen Artenvielfalt aufwarten. Der Weg zu Aufnahmen, die ich vorher im Kopf habe, ist oft ein langer, manchmal sehr harter und lehrreicher. Allem voran stehen Motivstudium und das konsequente Betätigen der Löschtaste an der Kamera, um voran zu kommen. Die Schönheit der heimischen Flora und Fauna mit der Kamera einzufangen und den Betrachtern näher zu bringen, ist ein lohnendes und erfüllendes Hobby. Sie sind herzlich eingeladen auf einen Streifzug durch teilweise noch wilde Naturräume im sächsischen Muldental.
Markus Botzek
13:45 - 14:30 Uhr

Deutschlandsafari 2 – Eine Reise geht zu Ende


Seit zwei Jahren nun bin ich für ein Buchprojekt in Deutschland unterwegs. Dabei kam es mir nicht auf eine vollständige Auflistung interessanter deutscher Naturräume an, denn dann wäre die Arbeit wohl nie zu Ende zu bringen. Vielmehr ging es darum, unterschiedliche Aspekte von Natur und Tierleben darzustellen und vor allem solche Gebiete vorzustellen, in denen der Besucher vom Weg aus relativ sicher und ohne besondere Vorbereitungen Natur und „Wildlife“ auch als Neueinsteiger in das Thema, tatsächlich erleben kann, sofern er nur hingeht und sich auf Natur einzulassen gewillt ist. Nachdem ich schon einmal auf dem Festival den Beginn des Projekts und erste Eindrücke vorstellen konnte, stellt dieser Vortrag mit neuen Bildern den Abschluss dar. Ich möchte versuchen, meine Begeisterung für die heimischen Naturräume in Wort und Bild zu begründen und einige positive wie negative Ausblicke wagen.
GDT Regionalgruppe 9 MV
11:15-12:15 Uhr

Skizzen einer Landschaft - Unesco-Biosphärenreservat Schaalsee


Kerbtäler unter Buchenwipfeln, Kraniche im Morgennebel, die Jagd des Seeadlers und märchenhaft anmutende Hainbuchenhecken: das sind nur wenige Aspekte des UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee im Westen Mecklenburg-Vorpommerns – eine alte Kulturlandschaft mit einer artenreicher Flora und Fauna. Vor 1 1/2 Jahren fotografierten Mitglieder der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) Regionalgruppe MV in der Region, um die vielfältige Landschaft des Biosphärenreservates und die darin lebenden Tiere und Pflanzen zu porträtieren. Im Ergebnis präsentieren die GDT Regionalgruppe MV und das UNESCO Biosphärenreservat Schaalsee, die Multivisionsshow „Skizzen einer Landschaft“ mit Musik von Torsten Harder. Das „Making-of“ zur Show lässt beteiligte Fotografen zu Wort kommen und begleitet sie bei ihrer Arbeit.
Jörg Knorr
14:45 - 15:45 Uhr

Estland – Ein Kajakabenteuer


Wenn Jörg Knorr mit seinem Seekajak unterwegs ist will er Horizonte entdecken. Das ist das Motto des 55-jährigen. Mit dem Kajak, da ist der gebürtige Rostocker sich sicher, funktioniert das am besten. Knorr dazu: „In einem kleinen Boot der Meeresküste folgen, Inseln umrunden, Wasser, Wind und Wellen spüren, auch mal ein persönliches Limit ausloten, abends sein Zelt an einem einsamen Strand aufbauen, der Landschaft ganz nah sein – mehr Freiheit geht kaum und was gibt es Schöneres?“ 2016 hat sich der in Flensburg lebende Reisejournalist Estland als Paddelziel ausgesucht. Was er erlebt hat übertraf seine Erwartungen bei Weitem. Mit seinem neuen Vortrag lädt Knorr sein Publikum ein, die Perspektive zu wechseln. Immer dicht auf oder am Wasser. So hat der Kajak-Abenteurer die Inselreiche Küste zwischen Lettland und Tallin erkundet. Erleben Sie eine spannende Reise in eine grandiose Landschaft mit einzigartigen Ausblicken.
Zum Newsletter anmelden